Arten von modernen bohrmaschinen und ihre merkmale

Praktisch alle Bauvorhaben und größeren Reparaturen müssen in Steinmauern gebohrt werden und Montageaussparungen in Betonböden erzeugen. Für diese Zwecke wurde ein bemerkenswertes Gerät geschaffen - ein Perforator, der sowohl von professionellen Bauunternehmern als auch von privaten Händlern, die Reparaturen in ihren eigenen vier Wänden bevorzugen, häufig verwendet wird.

Schlag für zu Hause

Locher hat im Vergleich zum Bohrer eine große Motorleistung und damit die Schlagkraft.

In der modernen Bauindustrie werden verschiedene Arten von Perforatoren verwendet, die es recht einfach und effektiv ermöglichen, Operationen durchzuführen, was den Bauherren bis vor kurzem viele Probleme und Unannehmlichkeiten brachte.

Bevor Sie jedoch die erste Maschine aufnehmen, sollten Sie deren Eigenschaften und Fähigkeiten sowie den Unterschied zum Schlagbohrer verstehen.

Funktionszweck des Stempels

Elemente des Perforators

Diagramm der Elemente des Perforators.

Dieses Elektrowerkzeug ist die Entwicklung einer Zubehörserie für das Bohren.

Heute ist es vielleicht das perfekteste und effizienteste Gerät.

Das Bohren von Löchern in langlebige Materialien (Ziegelstein, Beton, Naturstein) ist schnell und einfach, und das Gerät ermöglicht eine Kombination aus Perkussions- und Rotationsbewegungen der Arbeitsspitze, um die Funktionen eines Presslufthämmers auszuführen.

Wenn verschiedene Düsen verwendet werden, können Stanzer folgende Operationen ausführen:

  • Bohren von Löchern in verschiedenen Härteflächen;
  • Überlappungsbohren;
  • Produktion von Chips in der Decke;
  • schlagende Arbeit;
  • Stopfvorgänge;
  • als Schraubendreher verwenden;
  • verschiedene Stangen fahren.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Merkmale des Stempels, sein Unterschied zum Schlagbohrer

Einhand-Puncher

Schema Einhandschlag.

Wie bereits erwähnt, ist das Arbeitsprinzip, das auf der Kombination der Stoßdrehbewegungen des Bohrers basiert, für jeden Perforator das gleiche, jedoch können sich die Konstruktionen verschiedener Werkzeuge erheblich voneinander unterscheiden. Das Wichtigste dabei ist, wie der Percussion-Mechanismus funktioniert.

Wenn wir von einem elektromagnetischen Mechanismus sprechen, beruht er auf der Wirkung eines elektromagnetischen Impulses. Der Impuls bewirkt, dass sich der Kern des Perforators hin und her bewegt, was seinerseits rhythmisch das Ende des Bohrers trifft. In einem Werkzeug mit einem pneumatischen Schlagwerk werden dieselben Aktionen von Luftkolben ausgeführt, die in einem speziellen Zylinder montiert sind.

Die Konstruktion der meisten modernen Perforatoren legt nahe, eine große Anzahl verschiedener Bohrer und Düsen in der Patrone zu befestigen.

Mit ihrer Hilfe können Sie eine Vielzahl von Bohr-, Bohr- und Montagevorgängen durchführen.

In der Zwischenzeit werden ähnliche Funktionen von der Schlagbohrmaschine ausgeführt. Der Aufbau unterscheidet sich jedoch vom Perforator. Zunächst hat der Perforator mehr Leistung und größere Funktionalität. Dieser Umstand macht es bei der Auswahl vorzuziehen, insbesondere wenn große Bauarbeiten auf festen Oberflächen geplant sind.

Merkmale Schlag

Die Hauptmerkmale des Lochers.

Im Gegensatz zur Wirkung des unabhängigen Perkussionsmechanismus des Perforators durchbohrt der Perkussionsbohrer das Zusammenwirken zweier Ratschen, die miteinander in Kontakt stehen. Aufgrund der Konstruktionsmerkmale und der begrenzten Abmessungen dieser Teile sind sie nicht in der Lage, einen Borax mit einer solchen Amplitude von Stoß-Translationsbewegungen zu übertragen, was für ein einfaches und schnelles Bohren von Löchern in besonders harten Materialien ausreichend wäre.

Aus diesem Grund müssen Sie den Bohrhammer während des Betriebs viel stärker drücken als den Locher. Dies ist einer der Gründe für das beschleunigte Abstumpfen des Bohrers oder Bohrers. Der Kontakt der Ratschen trägt ebenfalls zum Versagen des Bohrers bei - durch den ständigen Eingriff werden die Zähne schnell abgenutzt. Wenn Sie diese Details nicht ändern, wird der Bohrer von einem Stoß bald zur Normalität.

Der Perforator ist jedoch aufgrund der Autonomie der Wirkung seines Schlagwerkmechanismus tatsächlich diesem Nachteil beraubt. Und obwohl es größer, schwerer und in der Regel teurer ist als seine „jüngere Schwester“, werden diese Nachteile durch effizienteres Funktionieren und hervorragende Arbeitsergebnisse mehr als kompensiert.

Im Allgemeinen sind alle betrachteten Elektrowerkzeuge in die folgenden Typen unterteilt:

  • durch die Anzahl der Betriebsarten;
  • der Typ, der bei der Konstruktion des Laufwerks verwendet wird;
  • auf der gebrauchten Patrone;
  • die Position des Elektromotors;
  • nach Instrumentengewicht.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Trennung der Werkzeuge durch die Anzahl der Betriebsarten

Professioneller Puncher

Zusätzliche Funktionen des professionellen Punches.

Alle heute bekannten Perforatoren können eine, zwei oder drei Betriebsarten haben. Perforatoren weisen je nach Anzahl unterschiedliche Funktionen auf.

Singlemode-Werkzeuge unterscheiden sich in ihrem Verwendungszweck kaum vom Bohrer, da sie nur das Bohren von Oberflächen auf relativ weichen Materialien (Metall, Holz, Trockenbau usw.) ermöglichen. Solche Geräte sind bei Profis nicht sehr beliebt.

Dual-Mode-Werkzeuge kombinieren in der Arbeit die Rotation des Bohrers mit einem Stempel, was das klassische Prinzip des Lochers ist. Ein solcher Perforator kann im Gegensatz zum Singlemode-Typ bereits harte Oberflächen einschließlich Beton bearbeiten.

In dem Betriebsschema der Drei-Modus-Vorrichtung wurde der Schockmodus ohne Drehung zu den zwei oben genannten Modi hinzugefügt. Dies ist eine sehr nützliche Funktion, wenn ein Werkzeug als Presslufthammer verwendet werden muss.

Es ist nicht schwer zu erraten: Je mehr funktionelle Möglichkeiten der Stempel hat, desto mehr ist dieser Mechanismus für Bauarbeiter und Handwerker gefragt. Aus diesem Grund achten die Hersteller stärker auf die Drei-Modus-Werkzeuge.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Klassifizierung des Laufwerkstyps

Punch Vibrationsdämpfung

Schwingungsdämpfende Elemente am Stempel.

Alle Werkzeuge zum Bohren von Oberflächen können elektrisch (Netz und Batterie), pneumatisch und Benzin sein. Eine solche Unterteilung bedeutet, dass jeder der Perforatoren einer bestimmten Antriebsgruppe maximal an den einen oder anderen Arbeitszustand angepasst ist.

Die häufigsten und am häufigsten verwendeten sind Elektrowerkzeuge. Netzwerkgeräte werden am besten dort eingesetzt, wo es ein festes elektrisches Netzwerk gibt und der Raum selbst nicht durch große Abmessungen gekennzeichnet ist. Gleichzeitig kann bei Reparatur- und Installationsarbeiten an schwer zugänglichen und von einer Steckdose entfernten Orten, an denen es schwierig ist, ein elektrisches Kabel zu dehnen, auf eine mobilere Option für Batterien verzichtet werden (derzeit sind Lithium-Ionen-, Nickel-Cadmium-, Nickel-Metall-Elektrizitätsspeicher in Betrieb). ).

Pneumatische Werkzeuge sind seltener. Der Anwendungsbereich - Feuer und explosionsgefährdete Orte, an denen ein versehentlicher Funkenschlag durch eine Stromquelle zu einer Explosion oder Entzündung führen kann. Sie werden auch im Notbetrieb unter Bedingungen eines großen Wasserflusses eingesetzt, der einen Kurzschluss in elektrischen Geräten verursachen kann.

Benzinbetriebene Bohrhämmer werden normalerweise während der Straßenreparaturarbeiten betrieben. Sie sind in vielerlei Hinsicht dem klassischen Presslufthammer nahe.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Verwendung verschiedener Munitionstypen

Schlagmechanismus

Das Schema des Schlagwerkmechanismus.

Ein Bohrwerkzeug mit Bohrfutter dient zur Sicherung der Arbeitsdüsen, zu denen alle Arten von Bohrern, Kronen, Bohrern und Meißeln gehören. Meistens sind diese Mechanismen mit einer von zwei Arten von Kassetten ausgestattet - SDS + oder SDS max.

Die Kassette SDS + wird bei relativ kleinen Werkzeugen verwendet - in Haushalts- oder Leichtbauweise. In solchen Patronen werden Bohrer (Bohrer) mit einem Durchmesser von bis zu 20 mm befestigt. Für relativ kleine Arbeiten im Alltag mit solchen Durchmessern genügt es in der Regel.

Bei Boern mit einem Durchmesser von mehr als 20 mm wird meistens die SDS-max-Kartusche verwendet. Bohren von Löchern mit erhöhtem Durchmesser unter der Kraft schwererer professioneller Locher. Da beim Bohren von breiten Löchern eine höhere Materialbeständigkeit als bei Haushaltsgeräten zu bewältigen ist, haben die SDS-Max-Cartridges im Vergleich zu SDS + -Patronen einen erhöhten Bohrergriffbereich für Cartridge-Keile.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Klassifizierung der Position des Motors im Locher

Düsen und Verlängerungsschnüre für Perforatoren

Typen und Eigenschaften von Düsen und Extendern für den Stempel.

Der Motor, das „Herz“ eines Perforators, kann sich entweder horizontal (entlang der Schlagachse) oder vertikal, dh senkrecht zu dieser Achse, im Werkzeugkörper befinden. An welcher Stelle des Aggregats können Sie feststellen, welches Werkzeug vor uns steht - ein schwacher Haushalt oder ein starker Profi.

Die horizontale Ausrichtung des Motors zeigt an, dass es sich wahrscheinlich um einen Haushaltsstempel handelt. In der Regel ist es ziemlich kompakt, relativ schmal und länglich. Dieser Umstand ermöglicht es Ihnen, ihn zum Bohren an unbequemen engen Stellen zu verwenden.

Dasselbe gilt nicht für Perforatoren mit vertikalem Triebwerkslayout. Sie sind größer und schwerer als horizontale Haushaltsgegenstände. Gleichzeitig zeichnen sich professionelle Werkzeuge durch eine im Vergleich zu Haushaltskraft erhöhte Leistung aus, wodurch eine geringere Stoßbelastung der Struktur bereitgestellt wird. Darüber hinaus kühlen die Leistungselemente aufgrund ihrer vertikalen Position schneller und effizienter.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Der Unterschied der Werkzeuge nach ihrer Masse

Eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Modelle, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind, kann je nach "Gewichtsklasse" in drei Gruppen unterteilt werden - leichte, mittlere und schwere Bohrer. Die erste Gruppe besteht aus Geräten mit einer Masse von 2-4 kg, die zweiten Instrumente mit einem Gewicht von etwa 5 kg, die dritte Gruppe - Mechanismen mit einem Gewicht von mindestens 5 kg.

Gewichtsmerkmale sollten berücksichtigt werden, wenn der für einen bestimmten Job am besten geeignete ausgewählt wird. Es ist wichtig, wenn der Stempel für langfristige Bau- und Reparaturarbeiten gekauft wird. Je geringer das Gewicht der Bohrmaschine ist, desto länger kann sie natürlich betrieben werden, ohne zu befürchten, dass ihre Hände schnell müde werden.

Andererseits sollte man bei einer geringen Masse des Geräts nicht zu viel Strom von ihm verlangen. Üblicherweise weisen leichte Bohrer, die den Großteil aller vorhandenen ähnlichen Mechanismen ausmachen, eine Leistung im Bereich von 400 bis 700 Watt auf. Dementsprechend wird die Mittelklasse durch Werkzeuge mit einer Leistung von 800 bis 1200 W repräsentiert, und schwere Stanzmaschinen zeichnen sich durch eine Leistung von 1200 bis 1500 W aus.

Traditionell werden leichte Bohrmaschinen im Alltag meist mit mittlerem Gewicht eingesetzt - für professionelle Zwecke und schwere Bohrmaschinen nur von professionellen Bauarbeitern.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Einige Regeln für die Arbeit mit einem Schlag

Egal wie strukturell verschieden alle bekannten Perforatoren sein mögen, es gibt verschiedene allgemeine Betriebsregeln für alle. Darauf sollte aufhören.

So kann während der Arbeit nicht zu viel Druck auf das Werkzeug ausgeübt werden. Das Ignorieren dieser Anforderung führt zum Bruch des Bohrers.

Für ein qualitativ hochwertiges und sicheres Bohren wird empfohlen, mehrere Versuche durchzuführen, um das geformte Loch regelmäßig von Staub zu reinigen.

Das Getriebe des Geräts muss immer geschmiert werden. Vergessen Sie nicht die Antheren.

Sie sollten immer die funktionalen Besonderheiten des Durchschlags berücksichtigen. Für die Arbeit muss ein Werkzeug ausgewählt werden, das einen schnellen Austausch der Arbeitsdüsen ermöglicht.

Trotz der Anwesenheit in den Optionen dieses Werkzeugs wird die Funktion des Anschlagpuffers in dieser Eigenschaft zu oft nicht verwendet. In jedem Fall ist der Bohrhammer kein Presslufthammer.

Das Werkzeug muss immer und überall vor starken Erschütterungen und gefährlichen Überhitzungen geschützt werden. Der Betrieb des Geräts muss mit periodischen Motorstopps kombiniert werden.

Nur durch die Wahl des richtigen Bohrmaschinentyps und die Beachtung aller Regeln seiner Arbeitsweise können Sie die beste Wirkung erzielen.

Fügen sie einen kommentar hinzu