Wie man eine zuverlässige schweißnaht setzt

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, Metall zu verbinden. Damit Sie die Schweißnaht richtig einsetzen können, müssen Sie die Grundlagen und Methoden des Schweißens genauer studieren. Die technischen Merkmale der Methoden sind in zwei Arten unterteilt:

  • zerlegbar;
  • All-in-One
Eigenschaften von geschweißten (einteiligen) Verbindungen

Eigenschaften von geschweißten (einteiligen) Verbindungen.

Demontierbar sind solche Verbindungen, bei denen es möglich ist, Teile zu trennen, ohne die Verbindungselemente zu stören. Zum Beispiel eine Schraube und eine Mutter. Die einteilige Verbindung gilt jedoch als die beständigste, da damit die Teile nicht getrennt werden, ohne die Verbindungsteile zu stören. Dieser Typ umfasst Schweißen und vernietete Andocktypen. Wenn eine qualitativ hochwertige und zuverlässige Verbindung erforderlich ist, ist die beste Option eine Schweißnaht.

Häufig erwerben Handwerker für Schweißelemente Schweißgeräte ohne jegliche Kenntnisse und Erfahrung in der Arbeit. Und nach Ausfällen fragen sie sich, wie sie die Schweißnaht richtig setzen können.

Prinzipien des Schweißprozesses

Arten des Schweißens

Verschiedene Schweißarten.

Beim Schweißen werden einzelne Metallelemente verbunden, bei denen das Elektroschweißen verwendet wird. Die Verbindungselemente schmelzen unter dem Einfluss eines Lichtbogens und einer Elektrode, einer Metallstange mit einer speziellen Beschichtung. c und die Stärke der Schweißnaht hängen stark von verschiedenen Faktoren ab:

  • Schweißgerät;
  • Stromregler;
  • von der Größe der verwendeten Elektrode;
  • von der Einstufung und den Fähigkeiten des Schweißers.

In Haushalt und Industrie werden verschiedene Schweißarten eingesetzt, die wiederum in Gruppen unterteilt sind:

  • Gaspresse;
  • Kontakt
  • Walze;
  • Elektroschlacke;
  • Thermit;
  • Reibung.
Kontaktpunktschweißtechnik

Die Technologie des Widerstandspunktschweißens.

Verwenden Sie beim Gaspressschweißen eine offene Flamme aus Acetyl-Sauerstoff. Der Vorteil dieser Methode ist die hohe Leistung. Diese Methode ist in der Gas- und Ölindustrie weit verbreitet. Es ist üblich beim Verlegen von Rohrleitungen und wird auch im Maschinenbau häufig verwendet.

Wenn das Netz eine kleine Spannung aufweist, wird häufig Kontaktschweißen verwendet, es sollte jedoch ein hoher elektrischer Stromwert vorliegen. Bei dieser Methode ist das Punkt- und Stumpfschweißen zulässig. Folglich wird die Naht einfacher.

Um die Technologie des Schweißgeschäfts zu beherrschen, müssen Sie ein Schweißgerät erwerben. Es kann gemietet werden, und wenn es für langfristige Arbeit notwendig ist, ist es klüger, es zu kaufen. Heutige Fachgeschäfte können eine Reihe von Schweißgeräten anbieten, darunter auch Geräte, die mit einem Stromregler ausgestattet sind.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Reihenfolge der Schweißnaht

Um zu lernen, wie Sie die Schweißnaht richtig einsetzen, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass die Elektroden unter Berücksichtigung der Dicke des zu schweißenden Metalls ausgewählt werden und der Strom entlang der Elektroden eingestellt werden muss.

Die Berechnungsmethode ist nicht schwierig, zum Beispiel:

  • Bei Verwendung von Schweißtransformatoren mit einem Elektrodenquerschnitt von 1 mm sollte der Strom 30-40 A entsprechen.
  • Ein Schweißinverter mit einer Elektrodengröße von 3 mm erfordert einen Strom von 80 A, und mit einem Strom von 100 A ist das Schneiden von Metallen möglich.
Schweißnaht-Technologie

Technologie der Schweißnaht.

Für den Raum spielt es keine Rolle, aber wenn Sie Schweißarbeiten durchführen, um den Brandschutz zu gewährleisten, müssen Sie sich in einem Eimer Wasser auffüllen. Bevor Sie mit dem Schweißen beginnen, müssen Sie alle Werkzeuge so vorbereiten, dass sie zur Hand sind. Die an den Verbindungsstellen zu schweißenden Teile sollten mit einer Metallbürste gereinigt werden. Um die Naht glatt und sauber zu machen, wird empfohlen, den geschweißten Barren mit Hilfe von Spannvorrichtungen oder Schraubstock vorzujustieren.

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie man durch Elektroschweißen richtig arbeitet, ist es ratsam, die Schweißwalzen vorher auf einer Ebene zu üben. Wenn Sie diesen Vorgang ausführen, empfiehlt es sich, Elektroden mit einem Querschnitt von 3 mm zu verwenden, da sie die häufigsten sind.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass es für die Arbeit am besten ist, die neu gekauften Elektroden aufzubringen, da längst erworbene Elektroden Feuchtigkeit aufnehmen können, was den Schweißprozess erschwert.

Die folgenden Aktionen:

  1. Es ist notwendig, die Masse mit einem Clip am Arbeitselement zu befestigen;
  2. Die Elektrode wird in die Halterung eingeführt.
  3. Der Lichtbogen wird gezündet und es gibt zwei Möglichkeiten: Schlag scharf wie ein Streichholz oder Schlag auf das zu schweißende Teil.
  4. Als nächstes wird das Schweißen durchgeführt, indem die Elektrode über die Oberfläche geführt wird (der Winkel muss bei 75 ° gehalten werden), während oszillierende Anteile erzeugt werden müssen, die gemäß dem Funktionsprinzip dem Schöpfen des Bogens einer geschmolzenen Metallmasse unter dem Krater ähneln.
  5. Zusammenfassend stellt sich heraus, dass es sich um eine glatte Nahtqualität handelt.

Machen Sie eine glatte Qualitätsnaht einfach. Es ist wichtig, zumindest über ein wenig Physikkenntnisse, die notwendige hochwertige Ausrüstung und ein wenig Geschick zu verfügen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Empfehlungen und Nuancen beim Arbeiten

Um die Schweißnaht richtig anzulegen und qualitativ hochwertiges Elektroschweißen zu erzeugen, ist es wichtig, den richtigen Neigungswinkel der Elektrode zu wählen. Wie bereits erwähnt, beträgt der Winkel in den meisten Fällen 75 °. Um den Lichtbogen zu erreichen, müssen Sie auf das Metall aufschlagen. Sobald ein Blitz auftritt, löst sich die Elektrode schnell von der Oberfläche.

Damit der Lichtbogen stabil brennen kann, ist es wichtig, den eingespeisten Strom genau und korrekt einzustellen. Wenn der Strom nicht ausreicht, kann der Lichtbogen sofort ausgehen und die Elektrode ragt heraus, im Gegenteil, das Metall spritzt in verschiedene Richtungen und es beginnt ein Feuer.

Beim Schweißen hat die Elektrode die Fähigkeit zu schmelzen, sie wird kleiner gemacht, was ein periodisches Vorschieben zu den geschweißten Elementen erfordert, wobei jedoch die Erhaltung eines stabilen Lichtbogens berücksichtigt wird. Wenn dies übersehen wird, geht auch der Bogen aus.

Während des Schweißvorgangs bildet sich ein Schweißbad, das wie eine Mischung aus einem flüssigen Metall und einem geschmolzenen Kern einer beschichteten Elektrode aussieht. Während des kontinuierlichen Schmelzens, wenn die Elektrode unter Beibehaltung des Spalts bewegt wird, ist die Verbindung von hoher Qualität und ihre technischen und mechanischen Eigenschaften sind viel höher.

Die Nähte wirken ordentlich und ästhetisch.

Natürlich ist der Schweißprozess eine schwierige Aufgabe. Sofort erlernen Sie die Fähigkeiten und Fähigkeiten fast unmöglich. Um alle Nuancen und Tricks des Schweißens zu meistern, benötigen Sie viel Zeit, Geduld und Kraft. Nach dem Erlernen professioneller Fähigkeiten und Erfahrung mit verschiedenen Schweißmethoden können nicht nur die Verbindungen, sondern auch einzelne Produkte ausgeführt werden.

Fügen sie einen kommentar hinzu